:::: MENU ::::

WebDevExp

Meine Erfahrungen in der Webentwicklerwelt

PHP 5.3 DateTime Objekt – schwerwiegender Bug?

php

PHP 5.3 DateTime Objekt – schwerwiegender Bug?

Eigentlich war ich ziemlich begeistert, vom DateTime Objekt. Endlich richtig einfach mit Daten umgehen und das auch noch inkl Zeitzonen etc.
Seitdem ich allerdings mit einem Kollegen einen wirklich „krassen“ Bug fand, bin ich nicht mehr so begeistert!

Reproduzierbar ist er folgendermaßen:

$from = new DateTime();
$from->setTime(0, 0, 0);
$from->setISODate(2010, 28, 1); //Montag der 28ten Woche 2010
 
echo $from->format('d.m.Y H:i'); //A
echo $from->getTimestamp(); //B
echo date('Y-m-d H:i', $from->getTimestamp()); //C

A: das ausgegeben Datum stimmt, es ist der 12.07.2010
B: der Timestamp ist viel zu hoch: 1291849200
C: der Beweis, der Timestamp gehört zum 29.05.2011 00:00

Wir haben lange versucht herauszufinden, warum dies passiert. Ein hässlicher Workaround ist dieser:

$from->add(new DateInterval('P0D'));

Wir fügen also ein Interval von 0 Tagen (oder Stunden, Minuten etc) hinzu, wodurch sich eigentlich nichts ändern sollte. Danach stimmt das Ergebnis von ->getTimestamp() allerdings, nämlich 1278885600.

Nachdem wir absolut keinen Grund feststellen konnten, haben wir das Vertrauen verloren und nutzen seitdem Zend_Date, welches, meiner Meinung nach, besser und einfacher zu bedienen ist. Das ZendFramework ist sowieso schon im aktuellen Projekt eingebunden (nicht als Framework an sich, eher als Klassensammlung), als sprach es auch nicht dagegen, einen riesen Klotz an Dateien/Klassen zu integrieren, um nur eine Klasse zu nutzen.

$date = new Zend_Date();
$date->setWeek(28)->setYear(2010)->setWeekday(1);
$date->setHour(0)->setMinute(0)->setSecond(0);
echo $date->getTimestamp();

Liefert das erwartete Ergebnis: 1278885600

Ist das nun wirklich ein riesen DateTime Bug oder liegt ein Denkfehler unsererseits vor?

2 Comments

  1. Stephan

    Bin gestern Nacht glücklicherweise auf diesen Blogeintrag gestoßen, weil ich ebenfalls ein extrem seltsames Verhalten von DateTime-Objekten nach der Verwendung von ::setTime(x,y) festgestellt hatte.

    Es ist ein Bug in meinen Augen.
    Euer Workaround mit dem DateInterval(‚P0D‘) funktioniert zum Glück auch bei mir. Danke dafür!

    Antworten
    • Michael

      Selbst Sebastian Bergmann (PHPUnit und Mitentwickler von PHP) hat mir bestätigt, dass WIR da nichts falsch machen und es tatsächlich ein Bug ist. Habe ihn auch schon gemeldet und Sebastian meinte, er würde es direkt weiterleiten, da er den DateTime-Verantwortlichem am Wochenende begegnet.

      Antworten

Leave a comment

Loading Facebook Comments ...